AGB's

Allgemeine Geschäftsbedingungen Business Contact Center GmbH

1 Firma

Unter der Firma Business Contact Center GmbH mit Sitz in Dottikon, Kanton Aargau, eine Gesellschaft mit begrenzter Haftung im Sinne des Schweizerischen Obligationenrechts. Die Dauer der Gesellschaft ist unbeschränkt, unter Vorbehalt der gesetzlichen Bestimmungen über die Auflösung.

2 Anwendungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln Abschluss, Inhalt und Abwicklung von Verträgen zwischen den Kundinnen und Kunden (im Folgenden „Kunden“ genannt) und der Business Contact Center GmbH, für allgemeine Büro Dienstleistungen.

3 Wirksamkeit

Die AGB sind integrierender Bestandteil sämtlicher Angebote und Verträge zwischen dem Kunden und der Business Contact Center GmbH. Abweichungen von diesen AGB und/oder Ergänzungen sowie Änderungen und Ergänzungen abgeschlossener Verträge bedürfen der Schriftform.

Die AGB treten mit der Inanspruchnahme von Dienstleistungen oder durch Bestellung von Produkten, sei es mündlich, schriftlich oder stillschweigend, durch den Kunden in Kraft.

Alle Lieferungen unterliegen vollumfänglich diesen Geschäftsbedingungen, soweit sie nicht durch schriftliche Vereinbarung abgeändert oder ergänzt worden sind. Sie gelten somit auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden.

4 Leistungen

Die Business Contact Center GmbH bietet allgemeine Büro Dienstleistungen an. Zur Leistungserfüllung kann Business Contact Center GmbH Drittanbieter und Subunternehmer hinzuziehen, sofern dies nicht ausdrücklich anders vereinbart wurde.

5 Angebote

Die Angebote der Business Contact Center GmbH in Preislisten und Inseraten sind freibleibend und unverbindlich. Sämtliche Preise in allen Angeboten, Offerten und Verträgen zwischen dem Kunden und der Business Contact Center GmbH verstehen sich in Schweizer Währung.

Soweit in der Offerte nichts Abweichendes festgelegt wird, ist die Business Contact Center GmbH während 30 Tagen ab Ausstellungsdatum der Offerte an diese gebunden.

Der Vertragsabschluss erfolgt durch schriftliche Annahme der Offerte oder durch Unterzeichnung eines separaten Vertrages. Aufträge, welche nicht gesondert offeriert wurden, werden gemäss der gültigen Preisliste der Business Contact Center GmbH in Rechnung gestellt. Sollten sich im Laufe der Auftragsabwicklung Änderungen ergeben durch Preisaufschläge, zusätzliche fiskalische Belastungen, Zollerhöhungen oder starke Währungsschwankungen, so behält sich die Business Contact Center GmbH eine entsprechende Preisanpassung vor.

Die Offerten sind vertraulicher Natur und dürfen nur Personen zur Einsicht überlassen werden, die unsere Offerten tatsächlich bearbeiten.

6 Verantwortung des Kunden

Der Kunde sorgt dafür, dass die Dienstleistungen und Produkte, für die sie mit der Business Contact Center GmbH einen Vertrag abgeschlossen hat, Gesetzes- und vertragsgemäss genutzt werden.

Der Kunde ist dafür besorgt, dass die Business Contact Center GmbH zur Leistungserbringung und zur Offertstellung sämtliche notwendigen Informationen zur Verfügung stehen.

Sind mit späteren Bestellungs-/Vertragsänderungen Zusatzkosten für die Business Contact Center GmbH verbunden, trägt diese Kosten der Kunde gemäss der gültigen Preisliste der Business Contact Center GmbH.

Wird ein Auftrag vorzeitig durch den Kunden abgebrochen, werden unabhängig vom erreichten Ergebnis, die effektiv geleisteten Stunden in Rechnung gestellt.

Auftragsänderungen führen zur Aufhebung vereinbarter Termine und Fristen, soweit nichts anderes vereinbart wird.

Die Gewährleistung ist ausgeschlossen, wenn der Kunde seiner genannten Untersuchungs- und Rügepflicht nicht nachkommt.

7 Rechnungsstellung und Zahlungsbedingungen

7.1.1 Rechnungsstellung

Die Einzelheiten der Rechnungsstellung für die beanspruchten Dienstleistungen und Produkte ergeben sich aus den Leistungsbeschreibungen bzw. Preislisten.

Für alle Sendungen verrechnet die Business Contact Center GmbH Porto- und Verpackungsspesen, soweit nicht andere Abmachungen schriftlich vereinbart worden sind.

7.1.2 Zahlungsbedingungen

Rechnungen sind bis zu dem auf dem Rechnungsformular angegebenen Fälligkeitsdatum zahlbar. Nach Ablauf des Fälligkeitsdatums wird automatisch ein Verzugszins in der Höhe von 5% p.a Verzugszins sowie Ersatz aller Mahn-, Inkasso-, Anwalts- und Gerichtskosten sowie des weiteren Schadens geschuldet.

7.1.3 Verbindlichkeit

Der Kunde kann bis zur Zahlungsfälligkeit schriftlich und begründet Einwände gegen die Rechnung erheben. Im Unterlassungsfalle gilt die Rechnung als genehmigt.

Betriebsstörungen, verzögerte Belieferung oder insbesondere Nichtbelieferung durch Vertragspartner der Business Contact Center GmbH und Ereignisse höherer Gewalt, Streik und anderer hindernden Umständen berechtigen die Business Contact Center GmbH unter Ausschluss von Schadenersatzansprüchen des Kunden zur Verlängerung der Lieferfristen und/oder Aufhebung der Lieferverpflichtung.

Die Business Contact Center GmbH ist berechtigt, von ihr geschuldete Leistungen von Dritten erbringen zu lassen. Ebenso ist sie zu Teillieferungen und Teilleistungen berechtigt.

7.1.4 Vorauszahlung und Sicherheit

Die Business Contact Center GmbH kann von ihrem Kunden eine Vorauszahlung oder eine Sicherheit verlangen.

Leistet der Kunde eine Vorauszahlung oder eine Sicherheit nicht, kann die Business Contact Center GmbH die in den Leistungsbeschreibungen vorgesehenen Massnahmen treffen oder den Vertrag fristlos und ohne Entschädigungsfolgen auflösen. Dasselbe gilt bei Nachlassstundung des Kunden oder Konkurseröffnung über den Kunden, wenn nicht der Kunde oder Dritte für die Bezahlung der vorhersehbaren Rechnungen eine Sicherheit leisten.

8 Haftungsbeschränkung

Schadensersatzansprüche sind sowohl gegen die Business Contact Center GmbH als auch gegen deren Subunternehmer ausgeschlossen, soweit nicht vorsätzliches oder grobfahrlässiges Handeln vorliegt.

Eine Haftung der Business Contact Center GmbH für indirekte Schäden und Folgeschäden, wie entgangener Gewinn, Mehraufwendungen, Personalkosten, nicht realisierte Einsparungen, Ansprüche Dritter, Datenverlust oder weiteres wird ausgeschlossen.

Der Versand von Produkten durch die Business Contact Center GmbH erfolgt auf Kosten und Gefahr des Kunden. Der Kunde kann eigene Forderungen nicht mit Forderungen der Business Contact Center GmbH verrechnen. Ausgenommen sind Forderungen, welche von der Business Contact Center GmbH schriftlich anerkannt oder rechtskräftig gerichtlich festgestellt sind.

Bei ungerechtfertigten Beanstandungen oder solchen, die auf Bedienungsfehlern des Käufers oder unsachgemäßer Behandlung beruhen, behält sich die Business Contact Center GmbH vor, die aufgelaufene Arbeit und Spesen zu verrechnen.

9 Gerichtsstand

Diese Vereinbarung unterliegt Schweizer Recht. Als Gerichtsstand für Streitigkeiten gilt der Geschäftssitz der Business Contact Center GmbH. Die Business Contact Center GmbH behält sich das Recht vor, den zuständigen Gerichten des Domizils oder des Firmensitzes des Kunden die Angelegenheit vorzutragen. Soweit nicht ausdrücklich anders vereinbart, sind die Bestimmungen der Art. 394 bis 406 OR anzuwenden. 

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Einverstanden